ab 31.8.2015

Streuobstwiese Streuobsternte

Aktuelles

Saisonstart 2015

Die neue Saison 2015 startet ab Montag, 31. August 2015. Bitte beachten Sie unsere neuen Annahmezeiten: Jetzt immer Montag, Mittwoch & Freitag von 17 bis 20 Uhr.
Auch wenn schon einige Früchte von den Bäumen fallen, bitte bringen Sie nur reifes Obst. Durch die Fülle fallen schon einige Früchte vom Baum. Lassen Sie die anderen noch reifen, Sie werden es am Saft schmecken.

Äpfel mit Birnen

Aus der Erfahrung der vergangen Jahre haben wir gelernt, dass reiner Birnensaft geschmacklich sehr variiert und überreife Sorten schlechter haltbar sind. Daher haben wir uns entschieden, nur noch Apfel-Birnensaft zu pressen. Der Anteil Birne kann zwischen 40 und 60% liegen. Die Birnen müssen weiterhin zum Pressen reif, aber noch hart sein. Zeitige Birnen werden oft sehr schnell überreif und eignen sich dann nicht mehr zum Pressen.

Über die Streuobstkelterei

Wer wir sind?

Seit 2008 betreiben wir in dem kleinen Dorf Gohla in der Nähe von Nossen eine kleine Streuobstkelterei. Bei uns können Sie jeden Schritt vom Pressen, Pasteurisieren bis zum Abfüllen miterleben. Und natürlich auch Ihren frisch gepressten Saft sofort kosten.

Was wir machen?

Wir verarbeiten Ihr Obst in traditioneller Herstellung besonders schonend. Keine Zusatzstoffe, keine Hilfsmittel. Sie bekommen den Saft aus Ihrem eigenen Obst, naturtrüb in 5-Liter-Bag-in-Box abgefüllt, auch geöffnet 3 Monate ohne Kühlung haltbar. Wenn Sie möchten, auch sortenrein.

Besuchen Sie uns!

Wir verarbeiten Ihr Obst frisch. Bringen Sie Ihr Obst zu den Annahmezeiten. Oder rufen Sie uns an unter: 035242 / 65406. Wir kaufen auch Obst von Bio-Streuobstwiesen auf - dafür haben wir die Aufpreiskelterei entwickelt.

Anfahrt nach Gohla

Eigener Saft im Lohnmost

Annahmezeiten

Rufen Sie uns an oder kommen Sie einfach zu diesen Zeiten vorbei:

Wochentag Uhrzeit
Montag 17:00 - 20:00
Dienstag
Mittwoch 17:00 - 20:00
Donnerstag
Freitag 17:00 - 20:00
Samstag
Sonntag
Die Mindestmenge sind 100 kg, das sind ungefähr 4 Obstkisten.

Bitte bringen Sie Ihr Obst in Kisten oder Säcken, die nicht schwerer als 30 Kilo sind, vorbei. Ihr Obst braucht bei uns nicht gewogen werden, weil genau Ihre Charge bei uns abgefüllt wird. Ihre Behälter bekommen Sie beim Saftabholen zurück.

Du trinkst, was Du bringst!

Wir verarbeiten Äpfel, Birnen und Quitten. Gern auch gemischt. Hier ein paar Tipps:

  • Äpfel: Können vom Baum geschüttelt werden. Keine schwarzen Stellen oder Schimmel.
  • Birnen: Müssen reif, aber knackig und bissfest sein. Keine unreifen Birnen bringen, der Saft schmeckt dann nicht. Birnen nur noch gemischt mit Äpfeln. Das Mischungsverhältnis kann zwischen 40 und 60% liegen.
  • Quitten: Müssen reif sein, also quitte-gelb! Der Pflaum kann dran bleiben.
    Bitte nicht ausschneiden, dann hält das Obst nicht, bis es verarbeitet wird.

Gute Preise

  • Lohnmost: Sie erhalten Ihren Saft aus Ihrem gesamten gelieferten Obst. In der Regel erhält man aus 100 kg Obst zwischen 60 und 75 Liter. Dafür bezahlen Sie 5,20 € pro 5-Liter-Karton.

Wir kaufen Ihr Obst,

... wenn es BIO ist. Damit dies garantiert ist, haben wir gemeinsamt mit dem Bio-Verband GÄA seit 2011 die Aufpreiskelterei eingeführt. Das funktioniert so:

Aufpreiskelterei

Sie haben eine größere Streuobstwiese und verpflichten sich die Obstbäume nach Bio-Richtlinien des GÄA-Verbandes zu bewirtschaften, d.h. nicht zu spritzen und keine Kunstdünger einzusetzen. Außerdem ersetzen Sie alte Bäume durch neue Hochstämme. Wir zertifizieren Sie dafür für Bio-Obst und zahlen Ihnen einen höheren Ankaufspreis, der voraussichtlich dreimal so hoch wie üblich ist. Über den höheren Verkaufspreis kann der Aufpreis an Sie finanziert werden und die schönen Streuobstwiesen bleiben noch lange erhalten. Ihr Vorteil: Alle Kosten dafür werden von uns übernommen. Haben Sie Interesse - dann sprechen Sie uns an.

Hier können Sie Saft kaufen

Saftverkauf

Auch wenn Sie kein eigenes Obst haben, können Sie in den Genuss leckeren Saftes kommen. Genau wie beim Lohnmost, verarbeiten wir nur Obst von Streuobstwiesen. Für einige ausgewählte Sorten können wir sogar sortenreinen Saft anbieten. Schmecken Sie den Unterschied! Nach Absprache können Sie bei uns auf dem Hof Saft kaufen. Rufen Sie uns am Besten vorher an: 035242 / 65406.

Saft mit Charakter

Unser Saft hat Charakter. Mal ein bisschen herber, mal süßer, mal gelblicher und ein andermal fasst orange-rot. Saft ist nicht gleich Saft. So unterschiedlich die Steuobstwiesen mit ihren vielen, oft alten, Sorten, so verschieden und doch wunderbar immer wieder überraschend schmecken unsere Säfte. Lassen Sie sich verführen!

Jetzt auch in BIO

Weil wir von der guten Qualität unserer Streuobstsäfte überzeugt sind, bieten wir Ihnen einige jetzt auch in Bio-Qualität an. Streuobstwiesen werden zwar in der Regel schon nach biologischen Kriterien bewirtschaftet, das heißt keine Pflanzenschutzmittel und keine künstlichen Dünger werden eingesetzt. Aber eben nicht kontrolliert. Und genau diese Sicherheit wollen wir Ihnen gewähren. Und deshalb sind seit 2009 alle unsere eigenen Streuobstwiesen BIO-zertifiziert und gemeinsam mit dem gäa-Verband wollen wir mit der Aufpreiskelterei noch viele weitere Streuobstwiesen zertifizieren und deren Besitzer von der guten Sache überzeugen.

Jetzt auch Aronia

Wir haben im letzten Jahr getestet und für erstaunlich gut befunden. Unser Bio-Aronia-Muttersaft. Das Besondere: Wir pressen die Beeren erst ganz spät Ende November, fast wie eine Spätlese. Damit bekommt der Saft zu seiner typisch herben Note einen vollen, fast süßen Geschmack. Gesundheit, die auch schmeckt!

Impressum

Streuobstkelterei Gohla Stange & Callwitz GbR
Gohla Nr. 2
01683 Nossen
Tel. 035242 / 65406.
eMail an Kelterei
weitere Angaben ...

Das finden Sie hier

Lohnmost: Saft aus eigenem Obst • Sortenreinen Apfelsaft und Birnensaft • z.B. reiner Apfelsaft aus Kaiser Wilhelm • Saft von der Streuobstwiese • Lohnmost • Kelterei/Mosterei • Streuobstkelterei • Obstankauf von Äpfel, Birnen und Quitten in der Kelterei • Ankaufpreise gibt es aktuell unter Kelterei-Tel. 035242 / 65406 • Gohla ist in der Nähe von Nossen, gelegen an der B 101 in Richtung Meissen • Unser Wirkungsbereich der Kelterei für Lohnmost: Region Lommatzscher Pflege und Altzella, Orte: Ilkendorf, Katzenberg, Heynitz, Miltitz, Mahlitzsch, Krögis, Lommatzsch, Riesa, Freiberg, Käbschütztal, Ketzerbachtal, Triebischtal, Willsdruff, Freital, Dresden • Streuobstwiese • Unser Bio-Saft ist Gäa zertifiziert • naturtrüber Apfelsaft, Birnensaft, Quittensaft, ohne Zusätze, schonend gepresst in traditioneller Kelterei-Herstellung • frische Verarbeitung unserer Säfte • Gesunde Säfte: Aronia-Muttersaft • Gesundheit, die schmeckt